Monthly Archives: Mai 2014

Prof. Dr. Rosa Goncharova von der Nationalen Akademie für Wissenschaften in Weißrussland über Genschäden durch Strahlung

Frau Prof. Dr. Goncharova hat erstmals (!) heraus gefunden, dass es durch Bestrahlung zu genetischen Schäden kommen kann. Je niedriger die inkorporierte Dosis, desto größer die Effekte in den folgenden Generationen. Rosa Goncharova von der Nationalen Akademie für Wissenschaften in Weißrussland beobachtete 22 Generationen von Labormäusen auf deren Reaktion nach Strahleneinwirkung durch Tschernobyl; ihre Zellen… Read More »

Prof. Dr. Anatoly Cheban über die dramatische Zunahme von Schilddrüsen-Krebs bei Kindern aus der Region um Tschernobyl

Im Anhang die MP3 Datei von Prof. Dr. Anatoly Cheban, Wissenschaftliches Zentrum für Strahlenmedizin an der Universitätsklinik der Ukraine in Kiew, 2006. Anatoly Cheban berichtet über die dramatische Zunahme von Schilddrüsen-Krebs bei Kindern aus der Region um Tschernobyl. Diese Kinder waren einer sehr starken Exposition von Jod 131 und Jod 133 ausgesetzt. Als besonders anfällig… Read More »