Aufruf: Internationale Demo in Straßburg am Samstag 11. März 2017 14 Uhr, place Adrien Zeller, 67070 Straßburg

By | 12/02/2017

An alle MitstreiterInnen in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, der Schweiz, Österreich und Frankreich,

Etwa zwanzig Initiativen und Vereine haben in mehreren Treffen in Straßburg und Nancy eine Großdemo in Straßburg organisiert. Unsere Demo ist eine internationale Demo, denn auch unser Gegner – die Atomindustrie – agiert international. Die Demo in Straßburg soll die erste einer ganzen Reihe internationaler Demos werden. Straßburg ist die ideale Stadt für den Auftakt unseres Protests: Hier haben die Region Ostfrankreich und das Europa-Parlament ihren Sitz. Beide Institutionen sind verantwortlich für die Gesundheit und die Sicherheit der Bürger in der Grenzregion Ostfrankreich und in ganz Europa.
Sie dürfen die Zukunft unserer Kinder nicht aufs Spiel setzen!

Wir fordern:

Die Grenzregion Ostfrankreich darf nicht zum Atomklo Europas werden!

und

Fessenheim und Cattenom SOFORT abschalten!

Die Atomindustrie ist gefährlich: Jedes Jahr gibt es unzählige Störfälle, nicht nur in Fessenheim, sondern auch in Cattenom und anderswo. Sie alle müssen abgeschaltet werden!
Unzählige Urantransporte rollen immer noch durch Deutschland und Frankreich. Mit einer konsequenten Energiewende sind diese gefährlichen Transporte nicht zu vereinbaren!

Demoplan

Samstag, 11.3. in Straßburg
14.00 Ankunft und Versammlung der Demonstranten auf dem Place Adrien Zeller in 67070 Strasbourg vor der Maison de la Région Grand-Est (Landtag); Atomfässer werden aus Transportern in Kinderwagen umgeladen.
14.30 Beginn des Demozuges: Kinderwagen transportieren Teile des „radioaktiven Abfalls“ durch die Innenstadt.
15.15 Gedenken an die Opfer von Fukushima und der Atomindustrie auf halbem Weg im Zentrum von Straßburg.
16.15 Ankunft des Demozugs an der Place Kléber, mit Redebeiträgen

Danach soll es noch einen Filmabend in einem nahen Kino mit Filmen und Berichten aus Bure geben.

Der BUND Saar organisiert am 11. März 2017 einen Bus zur Großdemo nach Straßburg.
Die Fahrkarte hin und zurück kostet 10 Euro.
Die genaue Abfahrtszeit (vormittags) steht noch nicht fest. Der Bus fährt ab Saarbrücken, bei Bedarf ab Saarlouis.
Sichere dir jetzt schon einen Platz: petra.seebruch@bund-saar.de