Fukushima jährt sich zum 10. Mal

Von | 28/02/2021

Am 11. März jährt sich zum 10. Mal die andauernde Katastrophe von Fukushima.

Die innerhalb dieses Jahrzehnts vom Betreiberkonzern Tepco versprochene Bergung des verschmolzenen Kernbrennstoffs von Reaktor 2 und 3 ist wegen extrem hoher Strahlung am Betondeckel des Sicherheitsbehälters ausgeschlossen.

Bei Reaktor 1 war der Betondeckel schon im März 2011 durch eine Wasserstoffexplosion weggesprengt worden, so dass sich das radioaktive Inventar des Reaktors in der näheren und weiteren Umgebung verteilen konnte.

Außerdem müssen die havarierten Reaktoren weiterhin ständig gekühlt werden. Tepco weiß nicht mehr wohin mit dem radioaktiv kontaminierten Wasser und drängt auf eine Genehmigung, es ins Meer einzuleiten!

Deswegen: Atom und Kohleausstieg selber machen und zu einem echten Ökostromanbieter wechseln!
Infos dazu findet man auf unserer Homepage:
Button „mitmachen“