Die konsequenten Ökostromanbieter

Stromwechsel-Initiative

Konsequenter Öko-Strom muss nicht teurer sein!

Du kannst AKTIV dazu beitragen, dass AKW und Kohlekraftwerke früher abgeschaltet werden.

STROMANBIETERWECHSEL ZUM KONSEQUENTEN ÖKOSTROM
DEIN Beitrag zum Klimaschutz und zur ökologischen, dezentralen Energiewende!
NUTZE DEINE MACHT ALS STROMKUNDE!

Wir unterscheiden zwischen konsequenten und konventionellen Ökostromanbietern.

Im ÖKOSTROMREPORT werden 1200 deutsche Stromanbieter untersucht.

Das Resultat: Seit 2023 erfüllen 10 Anbieter die Kriterien für konsequenten Ökostrom.

Die Kriterien (Bedingungen)

  1. Keine Verflechtung des Anbieters mit der Kohle- und Atom-Industrie
  2. 100% Ökostrom
    Es gilt der gesamte Strom, den der Anbieter verkauft.
    Es wird also mehr als ein Stromtarif des Anbieters beurteilt.
  3. Besonders hohe Förderung der ökologischen und dezentralen Energiewende

Hier sind DIE NAMEN UND WEBSEITEN
DER KONSEQUENTEN ÖKOSTROMANBIETER:

Green Planet Energy, EWS-Schönau, Naturstrom, Polarstern, Bürgerwerke, Mann Strom, Grünpower, Fair Trade Power, Westfalen Wind, Bremer Solidarstrom, Heidelberger Solidarstrom, Ökostromer Edingen-Neckarhausen, Schriesheimer Ökostromer

HIER findest du Informationsblätter über unsere Anbieter. Sie sind auch zum Ausdrucken und Abändern für Deine Region gedacht.

Lichtblick erfüllt die Bedingungen nicht mehr.

Du blickst als Stromkund:in nicht durch bei den Bezeichnungen
„Ökostrom“ und „Grüner Strom“?

Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom.


WOHER KOMMT MEIN STROM ?

Nicht überall, wo „Öko“ drauf steht, ist Öko drin.

WOHIN GEHT MEIN GELD ?

Beteiligungen
der Kohle- und Atomindustrie

Wir klären auf:
DER UNTERSCHIED

Konsequente Ökostromanbieter

Die von uns empfohlenen Ökostromanbieter
– liefern bundesweit Strom
– haben KEINE BETEILIGUNGEN der Kohle- und Atomindustrie
– verkaufen ausschließlich Strom aus Erneuerbaren Energien
– haben auch in der Vergangenheit keine Geschäfte mit Kohle- und Atomstrom gemacht
– kaufen ihren Strom direkt bei unabhängigen Kraftwerksbetreibern, nicht an der Strombörse!

Diese Anbieter haben einen Gesamtstrommix (alle Tarife) von 100% Ökostrom!

Ökotest hat sechs konsequente Ökostromanbieter getestet. Sie erhielten alle die Bestnote „sehr gut“. Hervorgehoben wird ihre Professionalität, die ehrliche Kommunikation, die Transparenz der Stromprodukte, der klar ersichtliche Beitrag der Kund:innen zur Energiewende außerhalb des EEG und die Post-EEG-Modelle. Mehr Informationen findest du auf unserem Informationsblatt “Sondertarife-Förderprogramme-Biogas-Eigentumsformen u.a.“

Ein Beispiel: Die Elektrizitätswerke Schönau / EWS

Die Elektrizitätswerke Schönau sind bekannt als die Stromrebellen.

EWS Schönau ist in folgenden Bereichen aktiv: ökologische Energieerzeugung, Strom- und Biogasversorgung, Nahwärme und Netzbetrieb. Diesen übernahmen sie 1991 aufgrund der Mehrheit in einem kommunalen Bürgerentscheid.

EWS bietet auch für Privatstromkunden Förderprogramme an, z.B. für den Betrieb von Photovoltaik -Anlagen, PV-Balkonmodulen und umweltfreundlichen Batterien.
www.ews-schoenau.de
In der Suchfunktion „Förderprogramme“ eingeben.

Betreiber neuer Photovoltaikanlagen erhalten Geld von EWS.

Die Mitglieder der EWS-Genossenschaft entscheiden über die Ausrichtung des Unternehmens.

EWS macht politische Bewusstseinsbildung, u.a. mit dem Energiewende-Magazin.
www.ews-schoenau.de

Die konsequenten Ökostrom­­an­­bieter FÖRDERN die dezentrale Energiewende
BESONDERS EFFEKTIV.
Sie investieren darin mindestens 0,5 Cent pro verkaufter Kilo­watt­­stunde
und / oder
mindestens 33 % des Stromes stammt aus Anlagen, die nicht älter als zehn Jahre sind.

ÜBRIGENS: Alte Wasserkraftwerke sind KEIN BEITRAG zum AUSBAU der Erneuerbaren.

Informationen: Stand April 2024
Autor: Stephan Kaut


Info: Das obenstehende Logo haben wir remixed basierend auf dem Logo der Energieblogger von Björn-Lars Kuhn, das unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert wurde. Unser Logo steht unter der gleichen Lizenz. Wir stehen in keiner Verbindung zu den Energiebloggern oder Herrn Kuhn.