Obscurage Oktober 2019

By | 11/11/2019
Allgemeine Hinweise zum Verständnis der „Eclairages“

In dieser Spalte findet Ihr meine ganz persönliche Einschätzung dessen, was da in den Verlautbarungen steht. Vor allem der propagandistische Zweck geht gut aus den nicht informativen Teilen hervor, die dann an dieser Stelle nicht übersetzt, sondern kommentiert werden.
Eclairage vom 25.-31.10.
Produktion In der Nacht vom 27. zum 28. Oktober 2019 wurde der Block Nr. 1 von den Mitarbeitern des Kraftwerks wieder hochgefahren. Am 28. Oktober gegen 6 Uhr morgens wurde er dann erneut an das landesweite Stromnetz angeschlossen. Der Block Nummer 1 war am Freitag, den 25. Oktober, nach einer Fehlfunktion eines Durchflusssensors am Auslass eines Dampferzeugers während einer Leistungsabsenkung im Rahmen der Anwendung unserer technischen Betriebsspezifikationen automatisch abgeschaltet worden. Diese Abschaltung hatte keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlagen oder auf die Umwelt. Der Block Nr. 3 ist gegenwärtig zwecks Wartungsarbeiten und Brennelemente-Austausch planmäßig abgeschaltet. Die Blöcke Nr. 2 und 4 sind in Betrieb und speisen Strom in das landesweite Netz ein. Deutsche Übersetzung von der EDF-Website kopiert.
Signifikante Vorkommnisse Am 29.10. meldete das AKW Cattenom der ASN zwei signifikante Vorkommnisse der Stufe 0. Am 25.10. um 8.08 Uhr wurde im Rahmen eines regelmäßigen Tests der Sicherheits- und Sprinklersysteme der Reaktorwand von Block 1 entdeckt, dass ein Ventil nicht verfügbar war. Gemäß den Betriebsvorschriften wurde Block 1 um 8.58 Uhr abgeschaltet. Nach Austausch einer Steuerungs-Stromzelle des Teils funktionierte die Vorrichtung um 13.05 wieder und die Abschaltung wurde gestoppt. Eine zweite Sicherheitsleitung war währenddessen verfügbar. Gleichzeitig führte während der Abschaltung von Block 1 das mangelhafte Funktionieren eines Durchflusssensors zum Anstieg des Niveaus in einem Dampfgenerator. Block 1 schaltete sich um 9.36 gemäß den automatischen Sicherheitsanweisungen des Reaktors automatisch ab. des Niveaus von was?
Auf der Website wird nur diese automatische Abschaltung gemeldet, sodass ich mich erst über die unterschiedlichen Uhrzeiten gewundert habe. Also um 8.58 wurde Block 1 abgeschaltet, dann schaltete er sich um 9.36 nochmals automatisch ab und um 13.05 wurde die Abschaltung gestoppt. (?)
Eclairage vom 19.-25.10.
Produktion Am Freitag, den 25. Oktober, gegen 09.30 Uhr, wurde der Block Nr. 1 des Kraftwerks Cattenom automatisch abgeschaltet.

Das Betriebspersonal des Kernkraftwerks Cattenom führt gemäß unseren Verfahren eine Diagnose sowie verschiedene Kontrollen durch, damit die Ursache des Ereignisses ermittelt und der Block Nr. 1 bei optimaler Sicherheit in Kürze wieder anlaufen kann.

Diese Abschaltung hat keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlagen noch auf die Umwelt.

Der Block Nr. 3 ist gegenwärtig zwecks Wartungsarbeiten und Brennelemente-Austausch planmäßig abgeschaltet.

Die Blöcke Nr. 2 und 4 sind in Betrieb und speisen Strom in das landesweite Netz ein.
Von der Website kopiert In der Vorwoche wurde also nur dieser Vorfall auf der Website gemeldet (und auch in DE übersetzt). Dass es schon vorher Probleme mit Block 1 gegeben hatte, schieben sie dann im nächsten Wochenblättchen nach. Ich vermute dahinter die hinlänglich bekannte Methode, statt einem Ereignis der Stufe 1 zwei der Stufe 0 zu melden.
Signifikantes Vorkommnis Am 22.10. wurde der ASN ein signifikantes Vorkommnis der Stufe 0 gemeldet. Grund war ein Analysefehler, der zu einem vorübergehenden Leistungsabfall von Block 4 am 18.4. führte. „défaut d‘analyse“ kann entweder bedeuten, dass die Analyse fehlerhaft war oder auch, dass sie gar nicht vorgenommen wurde.
Sicherheit Die Feuerwehr wurde diese Woche dreimal gerufen, weil Feuermelder auslösten. Aber es brannte nie und die Feuerwehr zog wieder ab. Hoffentlich lösen die Feuermelder dann auch aus, wenn es wirklich brennt.
Kasten rechts: Der neue Unterpräfekt von Thionville besucht das AKW Die Verwaltungsbeamten der Region wissen sehr wohl, wem sie ihre Aufwartung machen müssen, um die richtigen Instruktionen für ihre Arbeit zu bekommen.