Agenda Kino am 12. März 2015: Atomic Africa

By | 14/01/2015

agenda_2015_atomic_flyer_1
agenda_2015_atomic_flyer_2

Zwei Jahre lang reiste der Filmemacher Marcel Kolvenbach durch Afrika und recherchierte im Zeichen der neuen afrikanischen Atompolitik – vom Osten des Kontinents nach Südafrika, weiter in den Kongo und von dort in die Sahara. Der Film zeigt eindrucksvoll, welche Folgen der Einstieg in die Atomkraft für die Umwelt und Sicherheit eines Kontinents haben dürfte, auf dem die wenigen Atomkraftgegner um ihr Leben fürchten müssen. ATOMIC AFRICA wird so zum politischen Road-Movie durch das nukleare Afrika.

In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung.

DEU 2013 | FSK: Lehr- und Infoprogramm gemäß §14 (7) JuSchG | 96 Min.
R: Marcel Kolvenbach

Filmpaten und Nachgespräch: Antiatomnetz Trier
Eintritt: 7,00 € (regulär) | 6,00 € (ermäßigt)

Flyer als PDF zum Download

Facebook-Event zum Teilen

Weitere Termine

Mi, 22.04.2015 Everyday Rebellion
Di, 19.05.2015 Plastic Planet
Mo, 08.06.2015 The East
Mo, 21.09.2015 Auf dem Weg zur Schule
So, 04.10.2015 Jane’s Journey Die Lebensreise der Jane Goodall
So, 18.10.2015 Traumland
Di, 03.11.2015 Der blinde Fleck Das Oktoberfestattentat
Mi, 25.11.2015 Das Mädchen Wadjda

One thought on “Agenda Kino am 12. März 2015: Atomic Africa

  1. Saskia

    Spätestens nach den Unfällen in Japan dürfte den meisten klar sein, dass Atom-Energie mittelfristig nur Schäden anrichten kann. Viele afrikanische Länder sind gar nicht in der Lage, Atomunfälle sinnvoll vorzubeugen. Wenn mal was ist, dann ist auch schon alles vorbei.

Comments are closed.