Autor-Archive: Thomas

Neues Video aus Fukushima: “Frau Takeishi erzählt”

Wir möchten euch auf ein bewegendes Video aufmerksam machen, das nun mit deutschen Untertiteln verfügbar ist. In diesem Video erzählt Frau Takeishi ruhig, aber berührend von ihrer schweren Entscheidung, Fukushima zu verlassen. Ihr persönliches Zeugnis vermittelt eindrücklich die Tragödie und die menschlichen Auswirkungen von Atomkatastrophen. Frau Takeishis Geschichte ist ein weiteres Beispiel für die tiefgreifenden… Weiterlesen »

Aktuelle Ereignisse in Japan im Januar

Japan wurde bereits am ersten Tag des Jahres von einem verheerenden Erdbeben und einer Tsunami-Warnung erschüttert. Insbesondere die Halbinsel Noto und die Gemeinde Suzu waren schwer betroffen, wobei letztere fast vollständig zerstört wurde. Dieses Ereignis erinnert uns daran, wie unberechenbar und zerstörerisch Naturkatastrophen sein können. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Region einst… Weiterlesen »

Großdemo „Nie wieder ist jetzt!“ am 28.01.2024 an der Porta Nigra in Trier

Hiermit rufen wir zusammen mit anderen zivilgesellschaftlichen Akuter:innen zur Großdemo „Nie wieder ist jetzt!“ am 28.01.2024 an der Porta Nigra in Trier auf. Nie wieder ist jetzt! 79 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz greifen faschistische und rassistische Ideen erneut nach der Macht. In Potsdam, nur wenige Kilometer vom Ort der Wannseekonferenz entfernt, haben Vertreter:innen eines neuen… Weiterlesen »

Offenes Treffen um eine Woche verschoben

Liebe Unterstützer_innen des Anti-Atom-Netz Trier, wir möchten darüber informieren, dass unser offenes Treffen im Dezember in Trier um eine Woche nach hinten verschoben wird. Das Treffen findet jetzt ausnahmsweise am Mi, 20. Dezember 2023 um 20:00 Uhr statt. Update: Statt im FUZ treffen wir uns dieses Mal in der Gartenfeldstraße 23, 54295 Trier (Gusto Antico… Weiterlesen »

Tritium: Aufklärung gegen gefährliche Missverständnisse

Liebe Unterstützer_innen des Anti-Atom-Netz Trier, In der Welt der Atomenergie gibt es viele Missverständnisse und falsche Darstellungen, besonders wenn es um die Entsorgung von radioaktivem Abwasser geht. Aktuell sehen wir uns mit einer besorgniserregenden Situation in Japan konfrontiert: Die Verklappung von verseuchtem Wasser aus Fukushima ins Meer hat begonnen. Noch besorgniserregender ist jedoch die Verbreitung… Weiterlesen »

Erinnerung an Hiroshima und Nagasaki

Liebe Unterstützer_innen des Anti-Atom-Netz Trier, jedes Jahr am 6. und 9. August wird der Opfer der verheerenden Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki gedacht. Diese tragischen Ereignisse markieren nicht nur einen düsteren Teil der Geschichte, sondern stehen auch für die furchtbaren Auswirkungen von Atomwaffen. Anlässlich dieses Gedenkens möchten wir auf ein neues Video aufmerksam machen, das… Weiterlesen »

Fukushima/Japan: Kein kontaminiertes Wasser ins Meer!

Fukushima/Japan: Radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik? Japan will im Sommer 2023 beginnen, gefiltertes, aber noch radioaktiv verseuchtes Wasser aus dem havarierten Kernkraftwerk Fukushima Daiichi verdünnt ins Meer zu entsorgen. Was war in „Fukushima“? Im AKW Fukushima Daiichi war es am 11. März 2011 infolge eines schweren Erdbebens und eines Tsunamis zu einem Super-GAU mit… Weiterlesen »

Atomkrieg – mögliche Folgen

Claudia Nelgen und Karl Hans Bläsius, 10. Juli 2023 In Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg wird immer wieder spekuliert, ob dieser Krieg zu einem Atomkrieg eskalieren kann. Hierbei wird in der Regel versucht, die Gründe und Folgen entsprechender politischer Entscheidungen zu erfassen und daraus Schlüsse zu ziehen. Das Räsonieren verbleibt jedoch im Abstrakten – soll heißen:… Weiterlesen »

Gemeinsam für den Schutz unserer Wasser-Ressourcen

Heute möchten wir Euch auf ein drängendes Thema aufmerksam machen, das sowohl die Atomindustrie als auch unsere wertvollen Wasserressourcen betrifft. Wasser ist ein essentielles Gemeingut, das für das Überleben aller Lebewesen unerlässlich ist. Doch leider wird es von der Atomindustrie monopolisiert und zunehmend verschmutzt. Trotz des sogenannten Greenwashings, mit dem die Atomkraft als vermeintlich kohlenstofffreie… Weiterlesen »

Neue Probleme fürs französische Atomprogramm: EPR-Reaktor in Taishan steht still

Das französische Atomkraftprogramm gerät immer mehr ins Wanken. Nach den massiven Verzögerungen beim Bau des neuen Reaktors in Flamanville gibt es nun auch Probleme mit dem ersten EPR-Reaktor in China. Der Block Taishan 1 steht seit einem halben Jahr still, weil die Hüllen der Brennelemente sich auflösen. Der Grund für das Problem liegt dem Vernehmen… Weiterlesen »