Fukushima-Gedenken auf dem Kornmarkt in Trier am 11. März 2020 ab 17:30 Uhr

By | 04/03/2020

Am Mittwoch, 11. März ab 17.30 Uhr veranstaltet das Anti-Atom-Netz Trier auf dem Kornmarkt in Trier eine Kundgebung zum 9. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Fukushima.

Es gibt ein buntes Programm aus Redebeiträgen, Interviews, Straßentheater und Musik.

Die Japanerin Yu Kajikawa von Sayonara Nukes Berlin wird über die aktuelle Situation in der radioaktiv verseuchten Region Fukushima berichten. Ausgerechnet dort sollen in diesem Sommer olympische Wettkämpfe stattfinden.

Der Bürgermeister von Schifflange (Luxemburg) und der Altbürgermeister von Neunkirchen im Hunsrück werden interviewt. Sie haben auf kommunaler Ebene vorbildliche Projekte zu Energieeffizienz und Nachhaltigkeit vorangetrieben.

Zudem spricht ein Vertreter von Fridays for Future.

Musikalisch wird die Veranstaltung vom Liedermacher Jürgen Trunczik umrahmt.

„Trotz Fukushima sind in Deutschland immer noch 6 Atomreaktoren in Betrieb, Uran wird angereichert und Brennelemente exportiert. Das Endlagerprojekt Bure soll den Weiterbetrieb des Schrottreaktors Cattenom sichern. Für den Klimaschutz braucht es den sofortigen Kohle- und Atomausstieg und die Beschleunigung der dezentralen Energiewende ohne Ausbremsgesetze“, so Markus Pflüger vom Anti-Atom-Netz, das die Bevölkerung einlädt, klar Position gegen Atomkraft und für Klimaschutz zu beziehen.