Autor-Archive: Thomas

Fotos vom Fukushima-Gedenken auf dem Kornmarkt in Trier am 11. März 2020

Hier einige Impressionen der Kundgebung des Antiatomnetz Trier zum Gedenken an die Reaktorkatastrophe von Fukushima vor 9 Jahren. Über 50 AtomkraftgegnerInnen forderten gestern Abend am Kornmarkt Trier die Abschaltung aller Atomanlagen. Wir werden demnächst auch einige Reden hier als Text veröffentlichen. CatteNON, Stop Bure! Keine adioactive-olympics 2020 in Japan!

Fukushima-Gedenken auf dem Kornmarkt in Trier am 11. März 2020 ab 17:30 Uhr

Am Mittwoch, 11. März ab 17.30 Uhr veranstaltet das Anti-Atom-Netz Trier auf dem Kornmarkt in Trier eine Kundgebung zum 9. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Fukushima. Es gibt ein buntes Programm aus Redebeiträgen, Interviews, Straßentheater und Musik. Die Japanerin Yu Kajikawa von Sayonara Nukes Berlin wird über die aktuelle Situation in der radioaktiv verseuchten Region Fukushima… Weiterlesen »

Fukushima-Gedenken am Löhrrondell in Koblenz am 11. März 2020 ab 17:30 Uhr

Fukushima mahnt: Atomausstieg schnell zu Ende bringen! BUND und Greenpeace Koblenz rufen anlässlich der Katastrophe vom 11.3.2011 zur Mahnwache auf. Neun Jahre ist es bereits her, als nach einem verheerenden Erdbeben mit Tsunami mehrere Atomreaktoren im japanischen Fukushima so massiv beschädigt wurden, dass es zu Kernschmelzen kam. Weite Teile des Landes wurden radioaktiv verseucht, Zehntausende Menschen verloren mit dem… Weiterlesen »

Pressemitteilung: Agendakino. Zeitdokument als Spielfilm: Wackersdorf

TRIER, 21.02.2020.  Im Rahmen des Agenda-Kinos im Broadway-Filmtheater in Trier wird am Mittwoch, 26. Februar, um 19.30 Uhr der Film „Wackersdorf“ gezeigt. So wie im letzten Jahr die Auseinandersetzung um den Hambacher Wald beherrschte in den 1980ger Jahren der letztlich erfolgreiche Kampf gegen die atomare Wiederaufbereitungsanlage (WAA) im bayrischen Wackersdorf die Schlagzeilen. Regisseur Oliver Haffner… Weiterlesen »

3. gemeldeter Vorfall in Reaktor 3 des AKW Cattenom in drei Tagen, der 5. im AKW in drei Wochen

Stellungnahme von Sortir du Nucléaire zu der letzten Pannenserie in Cattenom Pannenserie in Cattenom (Moselle). Im Zeitraum vom 10.9. bis 2.10.2019 wurden von diesem AKW 5 signifikante Sicherheits-Ereignisse gemeldet, alle Stufe 1. In gerade mal 3 Wochen. Bei praktisch allen liegt die Ursache in bisher unentdeckten Fehlern. Besonders betroffen ist Reaktor 3, mit 3 Meldungen… Weiterlesen »

Kein Gefängnis für die 9 von Cattenom!

Am 30. Oktober fand in Metz die Berufungsverhandlung gegen die 9 Aktivisten von Greenpeace statt, die vor zwei Jahren frühmorgens ein kleines Feuerwerk auf dem Gelände des AKW Cattenom abgebrannt hatten. Sie hatten damit demonstriert, wie einfach es für Terroristen wäre, die ungeschützten Abklingbecken für abgebrannte Brennstäbe zu attackieren. Im ersten Prozess vor einem Gericht… Weiterlesen »

[Save the date] METZ: Cattenom Berufungsverfahren am 30. Oktober um 14 Uhr

Am Mittwoch, den 30. Oktober 2019, findet im Berufungsgericht in Metz (Frankreich) der Prozess gegen acht Aktivisten und einen Angestellten von Greenpeace Frankreich statt, die in erster Instanz zu Haftstrafen mit Bewährung und in zwei Fällen sogar zu festen Haftstrafen verurteilt wurden. Was sie verbrochen haben? Sie wiesen auf die nuklearen Risiken im Atomkraftwerk in… Weiterlesen »

Fridays for Future – Globaler Klimastreik am 20.09.2019 auch in Trier #AlleFürsKlima

Am 20.9 gehen weltweit Menschen auf die Straße, um die Politik aufzufordern, wirksame Klimapolitik zu machen. Auch von Trier aus soll ein Zeichen gesendet werden, dass wir mit der jetzigen Situation nicht zufrieden sind. Deswegen treffen wir uns am Freitag den 20.9 um 10 Uhr auf dem Domfreihof, um für unsere Zukunft zu demonstrieren. Das… Weiterlesen »

Jodtabletten als politische Beruhigungspille? Ein Kommentar.

Zur Meldung der tagesschau von heute (“Deutschland stockt Jodtabletten-Vorrat auf“), unsere Einschätzung: Jodtabletten sollen von den Behörden verteilt werden, wenn ein atomarer Unfall eintritt – gleichzeitig soll die Bevölkerung sich jedoch in einem solchen Falle gut einschließen, am besten im Keller. Dort sollen sie sich über Internet, Telefon- und Radio / TV informieren. Wie der… Weiterlesen »